Home
Archiv +
Hochbegabung
Hochsensibilität
Individuation
Leistungsspektrum
Netzwerk
Schulen
Soziale Projekte
Tierschutz
Zum Nachdenken
Zur Person
Kontakt-Formular
AGBs
Impressum

AGBs 


Vertragsabschluss

Das psychologische "Institut IDEE" führt Coaching und Beratung sowie Intelligenz- bzw. Leistungsdiagnostik gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) durch. Mit der Vereinbarung eines Termins gelten diese Bedingungen vom Auftraggeber (im Folgenden auch Klienten) als angenommen. Abweichungen von diesen AGBs müssen schriftlich vereinbart werden.

Angebot & Kosten
Die Angebote sind freibleibend, Änderungen vorbehalten. Alle Kosten verstehen sich in Euro, das "Institut IDEE" ist gemäß §19 UStG von der Mehrwertsteuer befreit.
Alle Leistungen werden basierend auf den auf der Website veröffentlichten und/oder in der Coaching-Vereinbarung festgelegten Kosten verrechnet.
Für Termine außerhalb von Düsseldorf werden zusätzliche Reise- und Übernachtungskosten in angemessenem Rahmen berechnet.
Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, gilt der Klient als Schuldner.

Auftrag
Die Auftragserteilung kann telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Nach Klärung der erforderlichen Details
bestätigt das "Institut IDEE" telefonisch oder per E-Mail den Auftrag bzw. den Termin.

Termine
Der Klient verpflichtet sich zur Pünktlichkeit bei allen Terminen. Bei Verspätungen steht der verbleibende Zeitraum zur Verfügung.

Terminabsage und Terminverschiebung

Das Institut arbeitet in einem sog. Bestellsystem, d.h. dass für Sie die vorher abgesprochene Beratungszeit reserviert wird.
Eine kostenfreie Absage der Termine ist bis 48 Stunden vor dem Termin möglich, danach werden die vereinbarten Leistungen in vollem Umfang berechnet.
Es bleibt dem "Institut IDEE" vorbehalten, Gründe anzuerkennen, die zum Verzicht auf die Begleichung des Honorars für eine Absage innerhalb der 48 Stunden vor einem Termin bewegen.
Bei einer Terminverschiebung aus Krankheitsgründen fallen keine Kosten an, ein neuer Termin wird zeitnah vereinbart.

Höhere Gewalt und sonstige Leistungshindernisse
Das "Institut IDEE" ist berechtigt, bei höherer Gewalt, hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind, die vereinbarten Termine zu verschieben. In diesem Fall wird das "Institut IDEE" den Klienten schnellstmöglich verständigen und einen Ersatztermin anbieten. Es besteht keinesfalls Anspruch auf Rückerstattung der Anfahrts- oder sonstiger Kosten.

Vor- und Nachbereitung
Eine normale Vor- und Nachbereitungszeit von jeweils bis zu maximal 30 Minuten ist inklusive. Jede weitere angefangene Viertelstunde wird pauschal mit 25,- Euro berechnet.

Vorzeitige Vertragsbeendigung / Kündigung
Der Vertrag kann von beiden Seiten jederzeit fristlos gekündigt werden. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.

Copyright
An Klienten ausgehändigte Unterlagen sind, soweit nicht anders vereinbart, im Preis enthalten. Das Urheberrecht an allen Materialen gehört allein dem "Institut IDEE". Dem Klienten ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung vom "Institut IDEE" ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

Vertraulichkeit
Das "Institut IDEE" verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages unbegrenzt Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Zum Zwecke der Beratertätigkeit überlassene Unterlagen werden sorgfältig verwahrt und gegen Einsichtnahme Dritter geschützt. Sonstige gesetztliche Regelungen in Bezug auf den Datenschutz gemäß den Angaben im "Impressum" einbehalten.

Haftung
Alle in Coaching- oder Beratungstermine gegebenen Informationen und Ratschläge sind durch das "Institut IDEE" sorgfältig erwogen und geprüft.

Bei der Tätigkeit vom "Institut IDEE" handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit, ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übermittlung jeglicher Daten erfolgt auf Risiko des Klienten.

Schlussbestimmung / Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Klienten einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Des Weiteren ist die ganz oder teilweise unwirksame Bestimmung durch eine wirksame zu ersetzen, welche dem wirtschaftlichen Zweck der zu ersetzenden am ehesten Rechnung trägt.

 

Erfüllungsort ist Düsseldorf. Gerichtstand ist das zuständige Amtsgericht Düsseldorf. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

 


 

© Joëlle Henselmann